Baugeld Chart 2012


Keine Frage, dass die Entwicklung der Zinsen von Immobiliendarlehen für Bauinteressenten und Anschlussfinanzierer von besonderem Interesse ist. Diese tun daher gut daran, den Zinsverlauf zu verfolgen und, sofern dies möglich ist, politische, und hier ganz besonders finanzpolitische, Entscheidungen zu berücksichtigen, da diese naturgemäß nicht unerheblichen Einfluss auf die Zinsentwicklung haben.

Worauf muss man bei einer bevorstehenden Finanzierung achten?

Im Folgenden daher einige Tipps, wie Sie im Bereich Immobilienfinanzierungen auf dem Laufenden bleiben:

a = Prüfen Sie regelmäßig die Bauzinsen, sie schwanken Monat für Monat. Aktuelle Zinsen der unterschiedlichen Finanzinstitute finden Sie im Internet. Sehr hilfreich sind die Durchschnittswerte, die Sie auf einer Baugeld Chart nachlesen können.

b = Verfolgen Sie die Bauzins-Entwicklung anhand der Baugeld Chart und berücksichtigen Sie dabei eventuelle vorhandene Prognosen. Da man das Baugeld meist erst nach Wochen abrufen kann, ist die Entwicklung der Bauzinsen für die kommenden Wochen nicht uninteressant.

c = Eine sehr gute Möglichkeit, die Zinsentwicklung für Baugeld im Auge zu behalten ist das Abonnement eines Newsletters sowie die sich daraus ergebenden Änderungen der Baugeld Chart.

d = Sofern ein Kredit eine gewisse Wahrscheinlichkeit erreicht, vergleichen Sie die konkreten Bauzinsen. Achten Sie darauf, nicht nur die Nominalzinsen zu vergleichen, berücksichtigen Sie auch den effektiven Zinssatz sowie die weiteren Kosten und die Tilgungsrate. Eine vernünftige Bewertung der Angebote können Sie nur vornehmen, wenn Sie alle Kosten miteinander ins Verhältnis setzen. Auch hierüber kann man bei einer Baugeld Chart grafische Darstellungen einsehen.

e = Die besten Bauzinsen erhalten Sie in der Regel als Volltilger, weitere Zinsvorteile ergattern Sie bei kontinuierlichem Einkommen an einem festen Arbeitsplatz und ausreichendem Eigenkapital. Je mehr Mängel Banken bei der Bonität feststellen, umso höher klettert der Zinssatz.

Zinsen sind nicht von der Stange sondern Maßanfertigungen

Seien Sie sich darüber im Klaren, dass nicht jeder für das gleiche Objekt und identisch notwendiger Finanzierung auch den gleichen Zinssatz zu zahlen hat. Die Höhe der Zinsen richtet sich nach der Bonität des Antragstellers, dem vorhandenen Eigenkapital sowie der Persönlichkeitsbewertung. Dabei werden alle Punkte von jeder Bank anders gewichtet, die Zinssätze sind daher zunächst einmal nur Richtwerte.

Achten Sie auch darauf, ob man Ihnen die Möglichkeit zu Sondertilgungen und ein Sonderkündigungsrecht einräumt, damit Ihnen eine gewisse Flexibilität erhalten bleibt. Ein Grundsatz bei einer Immobilienfinanzierung lautet, dass man niedrige Zinsen über einen langen Zeitraum festlegt, damit man vor Zinserhöhungen geschützt ist.

Nutzen Sie zu allem die Baugeld Chart, Sie erhalten dabei sehr gute visuelle Entscheidungshilfen, bei denen Sie feststellen, dass die Hausbank nicht immer die preiswerteste Finanzierungsmöglichkeit ist.