Hausfinanzierung berechnen / Rechner, Tipps und Zinsen



Die Hausfinanzierung ist heute überwiegend unter dem Namen Immobilienkredit bekannt. Diese Finanzierungsform unterscheidet sich erheblich von anderen Krediten und unterliegt zudem auch besonderen Regelungen. Unter anderem handelte es sich hierbei um die Konditionen und die damit verbundenen Formen der Rückzahlung. Ein Hauskredit wird heute von nahezu allen Finanzunternehmen angeboten. Hierbei spielt es kaum eine Rolle, ob es sich um eine klassische Bank oder auch ein spezialisiertes Finanzunternehmen handelt. Die Konditionen bei dem Hauskredit sind sehr unterschiedlich und unterliegen bereits seit einigen Jahren erheblichen Schwankungen, die für den Laien auf den ersten Blick meist nicht sichtbar sind. So achten die meisten Kunden vor allem auf den angegebenen Jahreszins. Bei dem Jahreszins handelt es sich jedoch nur um einen von zahlreichen Faktoren. So muss neben diesem auch auf die anderen Vertragsbedingungen geachtet werden, die mit Abschluss einer Hausfinanzierung angenommen werden. Ein Hauskredit ist so bei jedem Finanzunternehmen mit einer entsprechenden Zinsbindung versehen. Diese wird in den meisten Verträgen auch als klassische Vertragslaufzeit bezeichnet. Während dieser Zeit sichert die Bank dem Kreditnehmer zu, die Zinsen und weiteren Modalitäten beizubehalten und keinerlei Änderung zu unterziehen. Somit muss sich der Kreditnehmer aber auch bewusst sein, dass sich die Zinsen nicht zu seinen Gunsten ändern werden. Die Hausfinanzierung wird von den meisten Finanzunternehmen zu besonderen Konditionen angeboten. Die einzelnen Angaben zu dem Jahreszins werden in der Regel jedoch noch an die individuellen Eigenschaften angepasst. Somit wird eine Risikoeinstufung von Seiten der Banken vorgenommen, die vor allem für den Zinssatz vom Hauskredit entscheidend sind. Zudem sollte bei dem Hauskredit der jeweiligen Tilgung eine ganz  besondere Aufmerksamkeit zuteil werden. In den meisten Fällen bieten die Banken bei einem Hauskredit eine Tilgung von einem Prozent an. Diese ist jedoch zu gering. So verteuert sich die Finanzierung in diesem Fall massiv, nicht zuletzt ist sie zudem mit einer deutlich längeren Laufzeit ausgestattet. Aus diesem Grund sollte bei dem Hauskredit darauf geachtet werden, dass sich die Tilgung zwischen 1,5 und 2 Prozent bewegt. Ist diese höher, bringt dies für den Kreditnehmer selbstverständlich entsprechende Vorteile mit sich. Allerdings sollte man bedenken, dass die gewünschte Hausfinanzierung auch in den eigenen Haushaltsplan passt. Nicht selten verschätzen sich Menschen auf dem Weg zum Eigenheim. Eine gute Vorbereitung ist hier das A und O. Zudem sollte man die möglichen Refinanzierungsmodelle, die dem Einzelnen angeboten werden, sehr gut überdenken. Nicht selten handelt es sich hierbei nicht um die optimalen Angebote.





 

  • Die Hausfinanzierung nutzen
  • Die Suche nach der günstigen Hausfinanzierung
  • Hausfinanzierung Rechner online und Tipps, auch ohne Eigenkapital
  • Haus finanzieren - aber wie? Auch trotz Schufa/Insolvenz
  • Haus finanzieren mit Fördermitteln und Bausparvertrag
  • Haus finanzieren mit vollständigen Unterlagen
  • Haus mit ausreichend Eigenkapital finanzieren, auch ohne möglich?
  • Einmal im Leben ein Haus bauen
  • Haus finanzieren ohne Eigenkapital
  • Ein Haus richtig finanzieren - Tipps online